Auch das Ende der 2. Seite wurde erreicht...

Also werde ich oben das Menü nochmals etwas umbauen und eine Seite 3 hinzufügen! Auch auf der 3. Seite wünsche ich Euch weiterhin

viel Spaß beim lesen!


05.03.2018


"Kalte Zeit" ist Besucherzeit

 

Letzte Woche war eine langjährige Freundin aus Deutschland zu Besuch. Da es jetzt recht kalt bei 25 bis 30 Grad ist, kann man es ganz gut aushalten... ;)))

Es gab das "Standard Turi Programm". Mit Dubai, RAK und AD. Auch neu für mich war in AD der neue Louvre und in Dubai der Glowing Garden. Natürlich gibt es davon auch Bilder, dazu später. Ich werde die etwas ordnen müssen, da es sonst ein recht großes durcheinander wird.

Schon der erste Tag war voll verplant. Ankunft gegen 7 Uhr, ab nach Dubai in die "Altstadt", dan nach RAk in meine Wohnung und mal alles auspacken. Dann am Abend ging es zurück nach Dubai in die Dubai Mall inklusive phantastischer Laser Show vom Burj Khalifa. Bin am Überlegen, ob ich mir die nochmal anschauen soll... Am zweiten Tag stand die nähere Umgebung auf dem Plan. Am dritten Tag musste ich arbeiten, und meine Freundin hat sich um Veronika gekümmert. Es ging in den Wasserpark, Offroaden und gemütlich essen. An den letzten zwei Tagen ging es nach AD (Emirates Palace, White Mosque, Jas Mall) und Dubai (The Palm, Emirates Mall) auf dem Programm. Und von dort aus direkt in den Flieger. Ich denke, es ist ihr nicht langweilig geworden ;)

 

Ansonsten gibt es nicht viel Neues zu berichten. Ich pendle viel zwischen Abu Dhabi und Ras al Khaimah. Und der nächste Urlaub steht schon fast vor der Türe... :))) 

Im Anschluss wieder viel Spaß mit den Bildern. Besucher sind immer gerne gesehen.

Liebe Grüße, Torsten

 

 

Als erstes Dubai mit der Laser Show vom Burj Khalifa und Glowing Garden, Ice Garden und Dino Park...

 

Und der Rest mit RAK, Dubai und AD gemischt.

 


08.02.2018


Fronturlaub...

 

...in Deutschland. In der kalten Heimat! Und so fing dieser Urlaub gleich mit einer Erkältung an.

Die nächste Besonderheit, der Urlaub fing in Hamburg an. Genauer, in Hahnenknoop. Bei einem sehr guten Freund und seiner Familie. Leider nur für zwei Tage, und so gab es viel zu erzählen und entdecken. Es ging nach Bremerhaven, die nähere Umgebung und in ein Museum über den 8° Längengrad. Eine sehr interessante Idee, meiner Meinung nach. Einmal um die Welt so zu sagen.

Und so wurde in jedem Raum das jeweilige Land vorgestellt mit den dort herrschenden Temperaturen und Pflanzen/Tieren/Personen. 

Danach ging es nach München zur Familie. Wo es natürlich ein großes Hallo gab und auch viel geredet wurde. Außerdem gab es Mamas Geburtstag zu feiern.

 

 

Dieses mal gibt es also Bilder aus dem Norden zu bestaunen- mit dementsprechendem authentischem Wetter ;)) Viel Spaß!

 

Zuhause ankommen ging es dann auf die Arbeit und zur Freundin. Dort entschieden wir uns zu einem nächtlichen Besuch der Großen Moschee. Wir kannte die beide bei Tag, aber nicht in der Nacht. Seht selbst... Es hat sich gelohnt!!!


04.01.2018


Happy New Year,

 

natürlich auch nochmal auf diesem Weg ein fröhliches Neues Jahr und alles gute für 2018!!!

Auch dieses Jahr habe ich gearbeitet. Auf "meiner" Insel wurde ein großes Feuerwerk gezündet und da braucht es natürlich die Feuerwehr zur Sicherheit.... :)) Es war extrem schön. Wenn möglich, werde ich ein offizielles Video verlinken.

Leider ist es jetzt schon sehr spät. Wir hatten drei Einsätze und es ist Zeit ins Bett zu gehen.

Ganz kurz noch zum Oman. Same same, but different, wie man so schön sagt. ;)

Ähnliche Landschaft, aber doch ganz anders. Bodenständiger, nicht alles ist höher, besser, schneller. Ich werde mit Sicherheit noch weitere Beiträge über den Oman schreiben. Daher bitte nicht verübeln, wenn jetzt das Bett ruft :))

Viel Spaß mit den Bildern, und man sieht sich!

 

 

Hier noch ein Video von einem Säbeltanz. Nicht Schwerttanz. Ich habe das falsch Benannt, wie ich gerade gelesen habe. Wir hatten ein altes Fort in Nizwa besichtigt, wo ich diese Aufnahmen gemacht habe.

 

 

 

Und hier noch der Link zum Feuerwerk. Natürlich mit Weltrekord! ;)

Am Schluss, der letzte "Böller", hatte eine Höhe von über 1300 Meter...

Man hatte am Strand die Druckwelle vom Abschuss gespürt! Ca. bei Minute 12 im Video.

Aber schaut es Euch komplett an. Die ganze Insel war involviert, ca 1,5 km Feuerwerk.

Viel Spaß mit dem Video.

 


24.12.2017


Fröhliche Weihnachten,

 

allesamt. Ich hoffe Ihr habt schön mit euren Freunden und oder Familien gefeiert.

Ich bin gerade auf Arbeit und genieße mein Weihnachten hier ;) Es gibt, wie im letzten Jahr einen kleinen Weihnachtsbaum in unserem Büro und auch in den Geschäften, ist etwas Weihnachten eingekehrt.

 

Es gibt auch noch einen weiteren Grund für dieses Update. Ich war mal wieder im Urlaub. Dieses mal in Georgien. Genauer in Gudauri und Tiflis.

Gudauri ist ein "Ski Resort"- nicht besonders groß aber schön gelegen und nicht so überfüllt. Die Schneeverhältnisse waren ganz OK, aber nichts besonderes. Dieses mal sind wir mit FlyDubai geflogen. Das ist eine von zwei Low Cost Airlines in der Region. Naja, schon ein kleiner Unterschied zu Emirates. Aber egal! Und wenn ich wir sage, meine ich meine Freundin und mich. Dieses mal mit Begleitung. :))

Der grobe Plan war wie folgt:

Tag 1, Ankunft in Tiflis und fahrt nach Gudauri.

Tag 2, Ski fahren bzw es lernen.

Tag 3, Rückfahrt nach Tiflis.

Tag 4, Die Stadtmitte bzw. nähere Umgebung.

Tag 5, Stadtrundfahrt und Außerhalb.

Tag 6, Restliche Gebiete der Stadt.

Meine Freundin stand das zweite mal auf Skiern, so war es mehr ein Üben als Fahren, aber es war sehr Lustig und hat Spaß gemacht. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Für unsere Fahrten hatten wir im Voraus einen Transfer online gebucht. Was gut war, da wir etliche Stunden Verspätung hatten. Leider sprach er kein Wort English. Ich wusste dass im Voraus und habe mir einen English-Russisch Übersetzer runtergeladen, was super funktionierte...

In Tiflis angekommen hatten wir die ersten Tage gutes Wetter und zum Ende hin viele Wolken und mal etwas Nieselregen. 

In Georgien selbst, hat es mir ganz gut gefallen. Nette Leute, recht preiswert, sehr gutes Essen und viele alte Gebäude, Burgen, Kirchen, etc... Und Glühwein, viiiiel Glühwein... Natürlich gab es auch viele Bettler und die Straßen waren nicht im besten Zustand. Aber das sollte uns nicht weiter stören. Ich würde es, vereinfacht ausgedrückt, mit Polen oder Tschechien vergleichen. Auch die Natur war wieder sehr schön. Bäume, Gras, Schnee, Berge, Flüsse- all das was Ihr halt so um euch habt. ;)

 

Wie immer viel Spaß mit den Fotos! Ich werde auch Google Maps verlinken.

Liebe Grüße und Fröhliche Weihnachten, Torsten

 

Gudauri

Tiflis


02.12.2017


National Day

 

Wie auch im letzten Jahr gab es 2017 den Flag Day und den National Day, welcher mit dem Tag der Deutschen Einheit vergleichbar ist.

Natürlich sind alle offiziellen Gebäude, die Strassen und auch die meisten privaten Häuser geschmückt. Mit Fahnen, Flaggen, Deko, Bildern, Lichtern- kurz um, mit allem was es gibt. Selbst die Autos. Natürlich mit den Fahnen, aber auch mit Stickern und großen Aufklebern über die ganze Heckscheibe.

Es gibt eine Theater Aufführung, Air Show, Feuerwerk, Street Food Festival und noch viel mehr. 

Ich habe mich natürlich für die Air Show an der Corniche entschieden. Zusammen mit ein Paar Kollegen und Pizzen haben wir es uns gemütlich gemacht und das 40 minütige Spektakel genossen. Ich war wieder erstaunt, wie wenig doch solche schweren Flugzeuge sind...

Es wurde nicht viel Werbung gemacht, deswegen waren hauptsächlich gut informierte Einheimische dort und natürlich auch der Scheich. Viele Familien mit Kindern welche kleine U.A.E. Uniformen anhatten. Was sehr schön anzusehen war. Leider ist das sehr schwer einzufangen. Ich werde evtl bei anderer Gelegenheit versuchen, mal davon ein Foto zu machen.

In diesem Sinne wieder viel Spaß mit den Bildern. Leider sind sehr schnelle, kleine Flugzeuge noch nicht meine Spezialität. Und auch an der Ausrüstung hapert es.

Ich bin für Tipps offen. Hallo Tina ;)

Und noch ein Video was ich gemacht habe. Ich liebe diese Formation. Es sieht Atemberaubend aus, wenn die langsam und tief an einem vorbeifliegen und sich um die anderen Flugzeuge drehen...


11.11.2017


LUDI

 

Das ging jetzt schneller als Gedacht!

Was ist Ludi, werdet ihr Euch fragen? Grundlegend meine eigene Interpretation vom Brunch der erst um 14Uhr startet. Quasi Lunch Dinner. Es hieß wir gehen zum Brunch. Gut, warum nicht. Habe mich auf 10 Uhr eingestellt und letztendlich trafen wir uns um 14 Uhr im Hilton Doubletree Hotel, auf Al Marjan Island. Es wurden meine Erwartungen mal wieder übertroffen. Jeder kennt ein Frühstücksbuffet im Hotel. Gut, dann etwas Alkohol und Mittagessen und gut ist- dachte ich zumindest! Es wurde wieder von allem das beste aufgefahren und vieles vor Ort zubereitet, wie Cocktails, Champagner, Hummer, Austern, Sushi- was auch immer man wollte war inbegriffen für (in Anbetracht des Angebotes) lächerliche 60 Euro. Sogar Beach Access und alle Facilitys vom Hotel. Im Grunde ist Brunch in diesem Land das vorglühen in Deutschland. So lag ein Schwerpunkt auf betrunken werden und ab 16 Uhr Rooftop-Party im selbigem Hotel. Die Party war toll, aber das Buffet hat mich am meisten beeindruckt. Schaut Euch einfach die Fotos an!

So schnell stolpert man also über einen neuen Blog Eintrag ;)

In diesem Sinne auch Grüße nach Deutschland an meine Familie. Zum einen an meine Eltern die wieder frieren dürfen, meine Schwester und ihre Familie die mit Krankheiten Kämpft und meinen Bruder dem es hoffentlich gut geht! #wannkommstdu?

 

In diesem Sinne viel Spaß mit den Bildern

 


08.11.2017


Wie schnell die Zeit vergeht...

 

 

...merkt man immer, wenn Besuch da war- oder ist. Da verfliegen die Wochen nur so!

Dieses mal waren wieder meine Eltern zu besuch.

Es war eine enspannte Woche gewünscht, und so kam es dann auch. Mit viel Strand, Sonne, Meer, Essen, Freizeit und natürlich auch ein paar Ausflügen.

Es ging zum Beispiel nochmal nach RAK, in die Berge, nach Duabi und für meinen Vater das erste mal nach Abu Dhabi. Es war total schön und am Ende wurde die Woche mit einem Stand BBQ beendet.

Es gibt dieses mal keine Fotos, da es schon von allem Bilder gibt. Daher, seit gespannt auf den nächsten Eintrag... ;)


06.10.2017


Down Under,

 

Erst mal ein herzliches Hallo. Und ja, ich lebe noch.

Sorry, für die lange Pause, aber es gab einfach nicht so viel neues. Und ich will Euch ja nicht jedes mal mit dem gleichen Mist nerven...

Ein paar Neuigkeiten. Ich habe meine Wohnung gewechselt. Ich wohne immer noch auf Al Marjan Island, aber in einer anderen Area. Größeres Gebäude, neu, aber etwas kleiner- dafür günstiger. Bin ganz zufrieden mit dem Tausch. Es wird jetzt auch wieder von den Temperaturen deutlich angenehmer. Morgens um die 28 und Mittags 37 oder so. Klingt doch gut :))

 

So, warum Down Under als Überschrift? Ich war mal wieder im Urlaub! Dieses mal gab es ein gutes Angebot für Sydney. Also spontan meine Sachen gepackt und los ging es. Ich habe eine Woche vor Abflug alles gebucht. Ich muss sagen, damit bin ich ganz gut gefahren. Keine lange Vorfreude, guter Preis, etc... Das Visum bekam ich innerhalb von 10 Sekunden genehmigt. Daraufhin alles organisiert und vorbereitet, Katze versorgt, Friseur besucht und schon ging es los. Ab zum Flughafen und beim einchecken gleich mal festgestellt, dass die Passnummer vom Visa und Pass selbst nicht übereinstimmen. Da habe ich doch glatt eine 7 anstatt der 1 angegeben. Durfte aber mit da von Australien nichts beanstandet wurde. Also einmal tief durchgeatmet und weiter ging es. Das war dann auch schon der einzige "negative" Moment des ganzen Urlaubs!

Der Flug selbst ging über Bangkok und hat 16 Stunden gedauert. Ja sechzehn :/ Das war dann selbst mir, als begeisterter Flieger etwas viel. Es gab natürlich Direktflüge für fast den doppelten Preis. Da kam es mir auf die zwei Stunden auch nicht mehr an. Was hättet ihr gemacht?

Gut in Sydney angekommen, war das Hotelzimmer noch nicht frei. Womit ich fast gerechnet hatte, da ich um 8am an der Rezeption stand :) Also meine Koffer abgegeben und gleich mal die nähere Umgebung erkundet. 3 Minuten zur Oper und zum Hafen, der Royal Botanic Garden direkt vor der Türe. Also hatte ich genug zu bestaunen und war sofort begeistert. So viel grün! Angenehme Temperaturen und eine frische, klare Luft. Um 13 Uhr bin ich dann zurück ins Hotel und habe mich erst mal geduscht. Surreale Welt, oder? Abflug Vormittags in Dubai, 16 Stunden Flug und in der Früh in Sydney landen und 2 Stunden später mit Kamera durch die Stadt laufen. Es ist einfach nur verrückt aber faszinierend. Wie auch immer, so habe ich meine Woche in Sydney begonnen. Die folgenden Tage waren geprägt von früh aufstehen, frühstücken und dann den ganzen Tag die Stadt bzw Umgebung erkunden. Und ich muss sagen, Sydney hat was. Es ist die Mischung. Es sind sehr freundliche Leute dort, man fühlt sich willkommen und sicher, es ist eine interessante Stadt und die nahe Umgebung ist atemberaubend schön! So viel Wald, Natur, Meer, Felsen, klares Wasser, tolles Klima, und und und. NY zum Beispiel ist eine faszinierende Stadt. So viel Leben, diese Stimmung dort, Lichter, Gerüche und all die Filme und Geschichten. Aber Sydney hat mehr als nur dieses show off. Eine schöne Stadt mit viel Natur und allem was man möchte. Man könnte sagen NY ist zum anschauen, Sydney zum leben und wohlfühlen.

Generell muss ich sagen, das ich von der Natur dort fasziniert war und immer noch bin. Die großen Wellen, die an die schroffen Felsen klatschen. Alles grün, selbst in der Stadt. Regenwald, Wasserfälle, -für uns- exotische Blumen, die Art zu bauen- alles sehr interessant und spannend.

Ich würde Euch eine Reise auf jeden Fall empfehlen!

Ich habe mich viel gefragt, wie ich meine Erlebtes dort für Euch bewerten kann oder mit was ich es gleichen soll. Würde sagen, Sydney ist eine Mischung aus Europa, den USA und natürlich einer eigenen Persönlichkeit umgeben von einer herrlichen Landschaft. 

 

Nun ein paar kleine, bunt gemischte Geschichten, die mir so einfallen:

-Ich habe mich am zweiten Tag etwas verschätzt mit der Entfernung zwischen zwei Stränden. So bin ich um die 9 km gelaufen, um mal eben zum anderen Stand zu kommen. Auf der Landkarte sah es nach einem 15 Minuten Spaziergang aus. So habe ich gut über eine Stunde gebraucht, um die Location zu finden. Aber viele neue Einrücke gewonnen die ich, wenn ich z.B. ein Taxi benutzt hätte, nie gesammelt hätte. Aber wie zurück kommen? Wieder solange laufen und den ganzen Nachmittag vergeuden? So habe ich mich für die Fähre entschieden. Und ratet mal? Der Fahrscheinautomat ging nicht... Also brav gefragt ob ich auf dem Schiff bezahlen kann. Der Angestellte meinte nur, komm erst mal mit und dann kannst du an der Endstation bezahlen. Dort angekommen hieß es nur, einen schönen Tag noch, das passt schon. Ob es das in so vielen anderen Städten gegeben hätte? Evtl war es nur Glück, aber ich denke nicht.

-Am letzten ganzen Tag besuchte ich einen Surf Kurs (allein das, wäre einen Beitrag wert). Ich wurde ohne große Frage am Hafen abgeholt, da alle anderen eigene Autos hatten (Locals). Und es ist viel schwieriger als es aussieht! Und anstrengend! Macht aber viel Spaß :)

-Ich wollte die Feuerwehr am letzten Tag besuchen, aber ratet mal. Die Halle war leer. Anscheinend gab es gerade einen Einsatz.

-Während meinem Daytrip in die Blue Mountains, kam ich mit einem Vater und seiner Tochter ins Gespräch. Die Tochter studiert in Sydney und der Vater kam aus Perth (wenn ich das richtig verstanden habe, aus dem Süd-Westen von Australien). Er brauchte 5 Stunden mit dem Flugzeug. Das sind mal Inlandsflüge... Habe ihm erzählt, dass man nach 1,5 Stunden Deutschland komplett überflogen hat.

-Känguru schmeckt sehr lecker.

-Es gibt auch in Australien Asiaten in Lederhosen...

 

 

 

Ich denke, es wird Zeit für die Bilder! Wenn ich noch mehr schreibe, packe ich alles in ein Buch und verkaufe es ;)

 


10.03.2017


Unterwegs mit Emirates

 

Heute schreibe ich mal etwas über meine Verbindung nach Deutschland beziehungsweise in die restliche Welt. Hier, in den UAE gibt es zwei große Fluggesellschaften. In AD Etihad Airlines und in DXB Emirates.

Da ich nur ca. 30 Minuten vom Dubai Airport entfernt wohne ist das meine bevorzugte Fluggesellschaft. Obwohl Etihad angeblich etwas billiger ist. Aber das wären dann um die zwei Stunden Autofahrt mit vielen Stau-Fallen. 

Was kann man über Emirates sagen? Es ist eine sehr sichere Fluggesellschaft mit viel und gutem Service. -Welch eine Überraschung ;) Emirates fliegt mit nur zwei Flugzeug Typen.

Der Boing 777 oder dem A380. Man hat also nur große und sehr große Flugzeuge in der Flotte.

Ich kann - bis auf eine ungewollte Sekt-Dusche - nichts negatives berichten. Emirates hat mich immer pünktlich mit all meinem Gepäck am Zielort abgeliefert. Meistens sogar gut erholt.

Ich mache bei dem Emirates Vielflieger Programm mit, was sich bei ca 5 Reisen im Jahr durchaus lohnt. Man bekommt Meilen bei jeder Reise und ebenso wenn ich meine Emirates Kreditkarte benutze, wird jedes mal etwas gut geschrieben. Einen Economy Flug habe ich mir schon angespart.

Natürlich gibt es auch eine Business Class und First Class. Wobei ich da fast keinen Unterschied mehr sehe. Ok, die First Class hat einen Mercedes Shuttle Service, eine hochwertigere Lounge und eine Dusche im A380 sowie eine gekühlte Minibar und weitere Spielereien. Aber das wichtigste für mich ist die Möglichkeit zu schlafen bzw, den Sitz in ein Bett umbauen zu können- und das geht in der Business auch. Ebenso wie den Shuttle Service (halt mit Volvo, aber das ist doch egal), eine Lounge mit Essen und Trinken, Duschen und den Zugang zur Bar im A380 und die ganzen Fast-Track Zugänge am Flughafen. Alles sehr schöne Spielereien, aber das wichtigste meines Erachtens ist der Platz und das Bett. Natürlich kann man auch super in der Economy fliegen. Man hat eine ordentliche Beinfreiheit, feuchte Tücher, reichlich leckeres Essen und einen eigenen Fernseher. 

 


17.02.2017


Red Bull Air Race

-> Die Formel 1 der Lüfte

 

Jeder der mich kennt weiß, dass mich Flugzeuge bzw. die Fliegerei faszinieren! Das war früher so und hat sich nicht geändert. Da liegt es nahe, einmal (Spoiler Alarm - es wird nicht bei einmal bleiben) das Red Bull Air Race anzuschauen. Ist ja quasi vor der Haustüre...

Also drei Karten organisiert (AD Chris und ein Kollege von mir aus RAK waren auch am Start) und ab in die Hauptstadt. Natürlich kann man sich das Rennen (genauer das Qualifying, denn während des Rennens musste ich arbeiten) auch kostenlos anschauen. Dann hat man allerdings einen weniger schönen Platz, keinen Pool und nichts zu essen und zu trinken... Daher sind knapp 100€ für einen ganzen Tag inklusive Essen, Strand, Getränke, Pool, saubere Toiletten (nicht zu unterschätzen!) und natürlich einer großen Leinwand mit Live Übertragung und Party Mucke völlig OK.

 

Fast pünktlich haben wir AD erreicht und die ersten Flieger sind auch schon über unsere Köpfe hinweg geflogen. Also Auto schnell beim Valet Parking abgegeben (eine weitere Annehmlichkeit) und ab an den Strand. 

Was soll ich sagen? Es ist mehr als berauschend wenn die Flugzeuge in ca 30 Meter höhe um die Pylonen kurven, Loopings und Rollen fliegen und immer aggressiver werden um die letzten 10tel noch raus zu kitzeln... Der Sound, der als Echo von den Hochhäusern zurückgeworfen wird. Die TV Hubschrauber auch noch irgendwo dazwischen. Allein das hätte sich schon gelohnt.

Und auf einmal ist die nationale Kunstflugstaffel in der Luft (pünktlich als der Chris auf´s Klo ist... #seltensogelacht ;) ). Die haben sich dann mal richtig ausgetobt. Enge Formationen, Loopings, langsame und schnelle Vorbeiflüge, Low Pass, es wurde ein Herz in den Himmel gezeichnet, Strömungsabriss mit Trudeln und vieles mehr! Es gab auch noch Fallschirmspringer, WingSuit Gleiter, eine wahnsinnige Darbietung eines Paramotors (Fallschirm mit Motor) und eine Rettungsübung  der AD Police.

Es war ein volles Programm und man kam -mal wieder- nicht aus dem Staunen heraus!

 

Ich wünsche Euch viel Spaß mit den Bildern! Danke an Chris für die Aufnahmen. Es ist immer gut einen Fotografen dabei zu haben... Brauche auch ein Teleobjektiv Teil 2.

 

Die drei von der Tankstelle... ;)  btw, ab 5 Red Bull fangen die Hände an zu zittern. 

Ein kleines Schlusswort. Nehmt Euch die Zeit und schaut Euch die Bilder in groß am PC an. Es lohnt sich wirklich. Es war ein phantastisches Erlebnis und nicht das letzte mal! 


11.02.2017


Hallo Deutschland,

 

jetzt ist schon wieder fast ein ganzer Monat vergangen... Aber es war so viel los!

Zum einen bin ich ende Januar in Deutschland gewesen. Habe meine Eltern überrascht, ein Klassentreffen besucht und ich war auf einer Hochzeit eingeladen. Ganz Nebenbei, eine sehr schöne Hochzeit. Bayerisch, groß, mit viel guter Laune und  Party- so wie es sich gehört.

Danach ging es wieder zurück in die UAE und damit auch in den normalen Alltag.

Ein paar Neuigkeiten gibt es natürlich. Zum einen ist hier der Winter angekommen. Wie haben in der Nacht manchmal nur 15 Grad und tagsüber ca. 25 Grad. Einen Tag hatte es sogar geschneit! Ok, nur etwas und auf dem höchsten Berg- aber nichts desto trotzt eine kleine große Sensation hier! ;) Ganz UAE wollte auf den Berg und den Schnee anschauen. Was natürlich zu einem Verkehrschaos ohne Ende geführt hatte... 

Ein weiterer Punkt, ich habe mir das Red Bull Air-Race angeschaut. Es war ein extrem geiler Tag! Er übertraf all meine Erwartungen. Daher ist mir das definitiv einen extra Beitrag wert...

Meine Familie kommt bald zu Besuch. Bin schon ganz gespannt, ob die UAE von meiner Schwester abgesegnet werden und was da so das Echo ist. ;)

 

Noch ein paar Worte zu New York. Da ich jetzt Abstand habe und alles ordnen konnte, wollte ich noch etwas dazu sagen. Zum einen ist es dort wirklich extrem lebhaft, bunt, laut, schrill und interessant. Meine Erwartungen wurden -mal wieder- übertroffen. Es gibt viele Polizisten und man fühlt sich im großen und ganzen sicher. Mein Reiseführer und auch ein Fahrer haben das bestätigt -es ist die letzten Jahre viel sicherer geworden. Die Amerikaner sind freundlich! Das hat mich am meisten überrascht. Evtl hatte ich auch nur Glück? Aber ich wurde nie blöd angemacht, auch wenn man mal in der falschen Reihe stand oder ohne Ticket am Einlass. Selbst bei den kleinen Fast-Food Trucks kam immer ein "Hi, what´s up?" und es wurden 2-3 Sätze gewechselt. 

 

In diesem Sinne, viel Spaß mit den Bildern. Dieses mal vom kalten und verregneten Wetter der UAE. Leider ohne Schnee, den hatten wird verpasst. :/

Ach ja- ich denke ich brauche ein Teleobjektiv :))

 


13.01.2017


New York -ein Überblick

 

seit 3 Tagen bin ich nun in New York, da wird es Zeit für einen ersten Eindruck! 

Man sieht an jeder Ecke das NY eine wirkliche Weltstadt ist. So viele unterschiedliche Leute, Kulturen, Restaurants, Geschäfte, Firmen, Gebäude, Gerüche, Eindrücke, Sprachen und und und...

Es ist sauber und dreckig, laut und leise, geschäftig und sehr geschäftig, arm und reich, künstlich und echt, laut und lauter, hell und dunkel, schwarz und weiß, modern und altmodisch. All das kann man auf 1m² antreffen, trifft aber auch auf die ganze Stadt zu. Es gibt hier so viel zu entdecken, dass ich drei oder vier Wochen bräuchte um das Gröbste zu erkunden. So habe ich am ersten Abend nach der Ankunft den Times Square bei Nacht erkundet, am ersten Tag Lower Manhattan und heute am zweiten ganzen Tag Upper Manhattan. Das meiste natürlich nur von außen, sonst währe das in der kurzen Zeit nicht möglich. Ich will die nächsten Tage wenn möglich, etwas mehr ins Detail gehen. Aber wichtige Punkte wie die Wall Street oder die Freiheitsstatue habe ich noch gar nicht besucht. Ebenso der Ground Zero fehlt noch.

Hier die Fotos um Euch ein paar Eindrücke zu vermitteln. Habe versucht die Bilder nach Themen zu bündeln. Empfehlen kann ich Euch die Stadt auf jeden Fall schon jetzt!

 


10.01.2017


Abreise in den Zwangsurlaub

 

Nachdem ich meinen alten Urlaub nicht mit in das Neue Vertrags-Jahr nehmen darf muss ich im Januar und Februar meinen restlichen Urlaub "verbraten". Dieses Problem hatte ich zu Hause nie...

Wie schon im alten Jahr erwähnt geht es nach New York. Wo ich heute nach einem langen Flug und etwas holprigen Start angekommen bin. Warum holprig? Erst saß jemand (sehr gut riechendes :/ ) auf meinem reservierten Fensterplatz, dann hatte ich das falsche Ladekabel für mein Handy im Halbschlaf eingepackt, ich bekam vom Steward eine Kir-Royal Dusche verpasst und in NY ist mir aufgefallen, dass ich meine Mütze und die Handschuhe vergessen habe. Ach ja, kurz vor dem Abflug bekam ich eine Nachricht das ich geblitzt wurde. Ok, jetzt kann es eigentlich nur noch besser werden! Oder?

Jetzt werde ich mal die nähere Umgebung begutachten und etwas zum essen jagen!

Es werden auch noch Bilder kommen. Sehr geniale Aussicht auf Grönland. Das muss sehr beeindruckend sein wenn man in dieser endlosen Schneewelt steht!

Leider ist es schwer durch 2 dreckige Fensterscheiben eine einfarbige Landschaft zu Fotografieren. Aber seht selbst: